08.12.2016

Spielbericht 3. Ottobock E-Rolli Fussball Cup

Bereitgestellt von den Power Lions vom SV Motor Mickten-Dresden e.V.

Der diesjährige Otto Bock.Cup 2016 in Wien wurde mit insgesamt 7 Teams, davon zwei aus Deutschland, in zwei Ligen ausgetragen, die Europa League und die Champions League. Beide deutsche Teams, die Barmstedt Knights und die Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. spielten in der Champions League. Für die Barmstedt Knights war es das erste Turnier im E-Rolli-Fußball im Ausland. Die Power Lions sind von Anfang an dabei und mit den Abläufen bereits bestens vertraut.

Nachdem am 02.12.2012 alle Teams gegen 18 Uhr in der Sporthalle Hopsagasse in Wien angekommen waren, gab es mehrere Trainingsspiele. Die Teams konnten sich einspielen und die Halle auf Herz und Nieren prüfen. Am Samstag ging es dann straff nach Spielplan für die Power Lions bereits 10 Uhr los. Ihre ersten Gegner waren die ASKÖ Wien 1, bekannt aus den vergangenen Jahren, in dieser Aufstellung aber vor allem vom Turnier in England. Verloren die Power Lions in England noch 14:0, war es in Wien nur noch ein 6:0. Dennoch deutlicher Gewinner dieses Match AKSÖ Wien 1.

Zur selben Zeit hatten die Bamstedt Knights gegen die Steelchairs Linz einen eindeutigen Gewinn mit 8:0 zu verzeichnen. Im Anschluss trafen beide deutsche Teams aufeinander. Die Barmstedt Knights sind noch nicht lang dabei, kamen aber sehr gut ins Spiel und entschieden auch dieses mit 3:1 für sich.

Nun mussten sie sich AKSÖ Wien 1 stellen und erlagen eindeutig 7:0 gegen das sehr gut aufeinander eingespielte Team aus Österreich.

Zur Rückrunde am 04.12.2012 holten die Power Lions wirklich alles aus sich und ihren Rollstühlen raus. Trotz der wirklich schlechten technischen Ausstattung konnten sie bis zum Schluss das 1:1 gegen die Knights halten und zwangen diese damit in die Verlängerung. Aber auch das half nichts. Die Entscheidung fiel letztlich erst im "11Meterschießen", bei uns sind es 3,5 Meter, und die Knights trafen hier einmal mehr und gewannen so mit 4:3.

Gegen Linz spielten die Lions wieder ausgeglichen 2:0 und holten sich den verdienten 3. Platz. Die Barmstedt Knights und ASKÖ Wien 1 kämpften nun im letzten Spiel des Tages um den Spitzenplatz und niemand hätte wohl hier mit einer so knappen Entscheidung gerechnet. Bereits in der 1. Minute gingen die Knights in Führung und forderten Nerven wie Drahtseile in Österreich. Bis fast zum Schluss konnten sie das 1:0 halten, bis ASKÖ Wien 1 schließlich den Ausgleich schaffte und die Partie in die Verlängerung ging. Alle Kräfte waren am Ende und die Aufregung groß, dennoch Wien konnte in der Verlängerung noch ein Tor erzielen und gewann damit unwahrscheinlich knapp gegen die Newcomer aus Deutschland 1:2. Herzlichen Glückwunsch nach Österreich ASKÖ Wien 1 und Barmstedt. Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Vielen Dank für die gute Organisation nach Österreich und die Bereitstellung des Livestreams. Es war ein tolles Wochenende, auch wenn man nicht vor Ort sein konnte.

Romy Pötschke

Informationen zum Turnier
Informationen zur Sportart