Fitness für Amputierte App: Neues Modul "Dehnung & Entspannung" rundet Training ab

Übungen für Beinprothesenträger

Die Fitness für Amputierte App beinhaltet eine Reihe leicht verständlicher Übungen, die von Ottobock Physiotherapeuten speziell für einseitig Beinamputierte entwickelt wurden. Mit dem letzten Update ist das Modul "Dehnung & Entspannung" hinzugekommen.

Die sieben neuen Übungen:

  • verbessern die Flexibilität
  • helfen den Muskeln zu entspannen
  • und fördern eine schnellere Regeneration

Gemeinsam mit den bereits vorhandenen Modulen "Kraft & Ausdauer" sowie "Koordination & Balance" bietet die App Amputierten ein ganzheitliches Trainingsprogramm.

Laden Sie die Fitness für Amputierte App kostenlos aus den App Stores herunter und ergänzen Sie Ihr tägliches Fitness- und Rehaprogramm.

Laden Sie sich "Fitness für Amputierte" bei iTunes herunter
Laden Sie sich "Fitness für Amputierte" bei Google Play herunter


Ihr mobiler persönlicher Fitnesstrainer

Um den bestmöglichen Nutzen aus der Prothese zu ziehen, empfehlen die Ottobock Therapeuten 2 bis 3 Mal pro Woche für 5 bis 11 Minuten zu trainieren und regelmäßig zwischen den drei Modulen zu wechseln.

Das ist nicht immer einfach, aber immer lohnenswert! Was auch die Nutzer der App bestätigen können:

  • „Dank der App gewinne ich jeden Tag ein bisschen meiner Kraft zurück.“ Debra Cummings

  • „Ich bin seit 12 Jahren Amputierter und die App ist vermutlich das umfassendste Programm, das ich gefunden habe.“ Fluffynubby bennett

Trainingsmodule

Kraft und Ausdauer

Das erste Modul der App zeigt klassische Übungen, mit denen Kraft und Ausdauer ohne Prothese trainiert werden. Ziel ist, die Muskulatur an Beinen, Bauch, Rücken und Armen zu kräftigen. Bewegte, anschauliche Animationen und erklärende, gut verständliche Texte leiten den Anwender sicher durch die Trainings.

Gleichgewicht und Koordination

In Modul 2 stehen Trainings von Gleichgewicht und Koordination mit Prothese im Vordergrund. Übungen zu einfachen Bewegungsabläufen sollen helfen, in Beruf, Alltag und Freizeit eine bessere Kontrolle über die eigene Prothese zu erhalten. Auch hier unterstützen anschauliche Animationen und verständliche Texte.

Vorteile auf einen Blick

3 Schwierigkeitsgrade

Jede Übung kann in drei Schwierigkeitsstufen absolviert werden, mithilfe derer Sie Fortschritte erzielen:

Einfach
Basis-Übungen für diejenigen, die erst vor kurzem eine Prothese erhalten haben und bisher noch nicht geübt haben.

Normal
Ergänzende Übungen für diejenigen, die schon an den Umgang mit ihrer Prothese im Alltag gewöhnt sind.

Schwer
Fortgeschrittene Übungen für die „Experten“ unter Ihnen, die schon seit langem sicher im Umgang mit ihrer Prothese sind.

Übungsauswahl

Absolvieren Sie entweder ein voreingestelltes Trainingsprogramm oder stellen Sie sich Ihr individuelles Programm zusammen.

Statistikfunktion

Behalten Sie Ihren Fortschritt im Auge und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Anzahl Ihrer bereits absolvierten Übungen.