Fragen & Antworten

Sie benötigen ein Hilfsmittel? Sie möchten wissen, wie und wo Sie das Produkt erhalten und wer für die Kosten aufkommt? Wir beantworten Ihre Fragen und stellen Ihnen Ihre Rechte zur Erstattung von Hilfsmitteln vor. Mit unseren Verzeichnissen finden Sie schnell den richtigen Ansprechpartner für orthopädietechnische Hilfsmittel, Therapie und Rehabilitation sowie Selbsthilfegruppen. Für weiterführende Fragen stehen wir Ihnen gerne via Kontaktformular zur Verfügung.


FAQ

  • Welches ist das richtige Produkt für mich?

    Ob ein Produkt für Sie tatsächlich geeignet ist und ob Sie in der Lage sein werden, die Funktionalität eines Produktes voll auszuschöpfen, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem Ihre körperliche Verfassung, Ihre Fitness und eine detaillierte ärztliche Untersuchung. Lassen Sie sich von Ihrem Sanitätsfachhandel über Behandlung, Kontraindikationen und mögliche Risiken aufklären.

  • An wen muss ich mich wenden?

    Bitte wenden Sie sich zuerst an Ihren Arzt. Dieser wird entscheiden, welche Art des Rollstuhles für sie sinnvoll ist und stellt Ihnen eine Verordnung dafür aus. Anschließend wenden Sie sich an ein Sanitätshaus. Dort prüft ein Rehatechniker ob dieser Rollstuhl die geeignete Versorgung für Sie darstellt.

  • Brauche ich eine Verordnung vom Arzt?

    Ja, der behandelnde Arzt ist für die Verordnung des Hilfsmittels zuständig. Dabei sollte er möglichst genau angeben, welches Hilfsmittel und vor allem welche Rollstuhlkomponenten für Ihre Versorgung wichtig sind.

  • Wie und wo bekomme ich das Produkt? Kann ich das Produkt testen?

    Nachdem Sie eine Verordnung von Ihrem Arzt erhalten haben, wenden Sie sich gerne an ein Sanitätshaus. Ein Rehatechniker prüft und berät Sie, ob das Hilfsmittel die bestmögliche medizinische Versorgung für Sie darstellt. Der Techniker kann gegebenenfalls eine Test-Rollstuhlversorgung durchführen und passt das Hilfsmittel schließlich für Sie an. In unserem Händlerverzeichnis finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe, der Sie kompetent und umfassend zu Ihrer Versorgung berät.

  • Wer kommt für die Kosten auf? Was muss ich bezahlen?

    Die Kosten für die medizinisch notwendige Rollstuhlversorgung übernimmt Ihre Krankenkasse. Bei einer entsprechenden Indikation können Sie sich das Hilfsmittel von Ihrem behandelnden Arzt verordnen lassen. Ihm obliegt die Behandlungshoheit! Es kann zu gesetzlichen Zuzahlungen kommen. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt.

  • Kann ich bei Ottobock auch direkt bestellen?

    Nein, Rollstühle werden ausschließlich über den Fachhandel, sprich Sanitätshäuser, abgegeben. Diese Vorgehensweise soll eine umfassende Beratung sowie einen schnellen Vor-Ort-Service gewährleisten. Die Abwicklung der Bewilligung Ihres Rollstuhles durch den jeweiligen Kostenträger gehört ebenso zu den Aufgaben des Fachhandels.

  • Wo finde ich ein Sanitätshaus, das mich mit dem Ottobock Produkt versorgen kann?

    In unserem Händlerverzeichnis finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe, der Sie kompetent und umfassend zu Ihrer Versorgung berät.

Downloads

Bitte wählen Sie ein geeignetes Format:

Hilfe bei Ablehnungen durch Krankenkassen


Suchen und Finden

Fachhändler

In unserem Händlerverzeichnis finden Sie ein Sanitätshaus zur Versorgung mit Ottobock Produkten auch in Ihrer Nähe!

mehr

Therapeutenverzeichnis

Im Therapeutenverzeichnis von Ottobock finden Sie geschulte Therapeuten auch in Ihrer Nähe!

mehr


Wir freuen uns über Ihr Interesse an Ottobock Produkten und beantworten gern Ihre Fragen. Bitte wählen Sie einen Fachbereich aus.

Prothetik

Ihr Ansprechpartner: Roger Rost

zum Kontaktformular Prothetik

Human Mobility

Ihr Ansprechpartner: Martin Ettenauer

zum Kontaktformular Human Mobility


Kontakt Otto Bock Healthcare Products GmbH

Internet: www.ottobock.com/de/unternehmen/standorte/standort-wien/


Für Ihre internationale Anfrage finden Sie hier eine Übersicht aller Ottobock Standorte weltweit.

For your international inquiry please find here all Ottobock locations.