Armprothesen - Body-Powered

Vorteile auf einen Blick

Viele Möglichkeiten, einfache Bedienung

Die Body-Powered Armprothese lässt sich mithilfe von Bewegungen des Schultergürtels und des Oberkörpers leicht steuern. Die verschiedenen Greifgeräte, wie Hand oder Hook, können Sie einfach wechseln – für ganz unterschiedliche Anforderungen.

Geringes Gewicht

Body-Powered Armprothesen sind in der Regel leichter als herkömmliche myoelektrische Versorgungslösungen. Dies kann sich bei längerem Tragen und körperlich anspruchsvollen Aktivitäten günstig auf den Tragekomfort auswirken.

Präziser zugreifen

Die Body-Powered Armprothese ermöglicht Ihnen besonders feinfühliges Zugreifen durch unmittelbares Feedback über den gegriffenen Gegenstand. Dieses entsteht aufgrund der Steuerung über die eigene Muskelkraft bzw. -bewegung.

Stabiler bei schweren Tätigkeiten

Mit den Body-Powered Hooks können Sie verschiedenste Gegenstände sicherer greifen. Sie eignen sich besonders für manuelle Tätigkeiten unter erschwerten Bedingungen, wie zum Beispiel bei Staub, Feuchtigkeit, Hitze oder im Wasser.

Unabhängiger unterwegs

Body-Powered Prothesen sind nicht auf externe Energiequellen (Akku) angewiesen. Das macht sie jederzeit einsatzbereit und unterstützt Sie bei unplugged Abenteuern, zum Beispiel auf Reisen oder in der Natur.

Mehr Funktionalität

Die Beugehilfe „Automatic Forearm Balance“ lässt den Arm beim Gehen harmonisch schwingen. Das MovoWrist Flex Handgelenk erlaubt die Beugung und Streckung der Hand beim Greifen und das Einrasten in fünf Stufen. Auch können Sie die Hand über 360° rotieren und in 20 verschiedenen Positionen einrasten.

Funktionsweise

Body-Powered Armprothesen sind sogenannte Eigenkraftprothesen und funktionieren nach einem mechanischen Prinzip. Kernkomponente dieser Versorgungsart ist eine Kraftzugbandage. Mit gezielten Bewegungen des Schultergürtels und des Oberkörpers können Sie einzelne Elemente der Bandage anspannen. Durch Kabelzüge werden dann entsprechende Komponenten der Prothese betätigt, zum Beispiel das Öffnen der Hand.

Pflegehinweise

Ottobock Prothesenhandschuhe

Für die tägliche Pflege empfehlen wir, den Handschuh mit Wasser und Seife zu reinigen. Eine spezielle Außenbeschichtung des Handschuhs vermindert die Schmutzanfälligkeit und vereinfacht die Reinigung. Sollten Wasser und Seife nicht ausreichen, empfehlen wir unseren Spezialreiniger 640F12 mit Pumpzerstäuber 640F13. Bitte beachten Sie zusätzlich die speziellen Pflegehinweise des Spezialreinigers.

Achselpolster

Die Kraftzugbandagen werden mit auswechselbaren Achselpolstern aus Schaumstoff geliefert und bieten somit ein Plus an Hygiene. Diese können auch optional durch einen Achselschutz aus Silikon ersetzt werden, der sich leicht reinigen lässt und zusätzlichen Tragekomfort bietet.

Downloads

Bitte wählen Sie ein geeignetes Format:

Body-Powered Armprothesen

Versorgungslösungen für die Herausforderungen im Alltag

Bitte wählen Sie ein geeignetes Format:

Therapie und Rehabilitation

Diese Broschüre enthält eine strukturierte Anleitung mit konkreten Übungen zur Vorbereitung auf eine Body-Powered Versorgung sowie zum sicheren Erlernen der Kontrolle über die Armprothese.

FAQ

  • Wie bekomme ich eine Body-Powered Armprothese?

    Bundesweit gibt es spezialisierte Sanitätshäuser, die Anwender mit Armprothesen versorgen. Ihr Orthopädietechniker berät Sie rund um alle Fragen einer möglichen Versorgung mit Body-Powered Produkten.

  • Wie steuere ich eine Body-Powered Armprothese?

    Body-Powered Armprothesen sind sogenannte Eigenkraftprothesen und funktionieren nach einem mechanischen Prinzip. Kernkomponente dieser Versorgungsart ist eine Kraftzugbandage. Mit gezielten Bewegungen der Muskulatur des Schultergürtels und des Oberkörpers spannt der Anwender einzelne Elemente der Bandage an. Durch Kabelzüge werden dann entsprechende Komponenten der Prothese betätigt, wie zum Beispiel das Öffnen der Hand.

  • Wie erlerne ich das Steuern der Prothese durch Muskelbewegungen?

    Das Trainieren der Muskelbewegungen sollte bereits im Vorfeld der Versorgung stattfinden, damit die körperliche Verfassung des Anwenders, die Bedienung der Prothese unterstützt. Das Erlernen der Kontrolle ist grundsätzlich sehr einfach, erfordert jedoch, wie bei allen Prothesen, etwas Übung für den alltäglichen Einsatz.

    Idealerweise begleitet Sie vor und während der Versorgung eine gezielte Ergotherapie. Wir unterstützen Orthopädietechniker, Therapeuten und Anwender während des Lernprozesses mit einer entsprechenden Therapiebroschüre. Fragen Sie Ihren Orthopädietechniker oder Therapeuten.

  • Welche Vorteile bieten Body-Powered Versorgungen?

    Die Steuerung von Body-Powered Armprothesen ist prinzipiell sehr einfach, da sie direkt an Körperbewegungen gebunden ist. Daraus resultiert auch ein direktes, sensorisches Feedback, das der Anwender über gegriffene Gegenstände und die Position der Prothese erhält.

    Das geringe Gewicht der Body-Powered Prothesen verschafft vor allem bei längerer körperlicher Aktivität einen hohen Tragekomfort. Die Stabilität und Robustheit der Prothesenversorgung erweitern den Anwendungsbereich auf Tätigkeiten in anspruchsvollen Umgebungsbedingungen, wie Staub, Feuchtigkeit oder Hitze.

    Ein weiterer Vorteil liegt in der Unabhängigkeit von externen Energiequellen (Akku), was zum Beispiel bei längeren Outdoor-Tätigkeiten oder Reisen ein Pluspunkt sein kann.


Passende Produkte


Ähnliche Produkte


Die dargestellten Produkte zeigen Versorgungsbeispiele und eine Auswahl der Produkte von Ottobock. Ob ein Produkt für Sie tatsächlich geeignet ist und ob Sie in der Lage sein werden, die Funktionalität eines Produktes voll auszuschöpfen, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem Ihre körperliche Verfassung, Ihre Fitness und eine detaillierte ärztliche Untersuchung. Lassen Sie sich von Ihrem Sanitätsfachhandel über Behandlung, Kontraindikationen und mögliche Risiken aufklären. Bitte lesen Sie die Produktinformation und Gebrauchsanweisung.